24 Sunden tierärztlicher Notdienst

aktuelles

startseite

sprechzeiten
hausbesuch?

Kosten
links
kontakt
Gaestebuch
zurueck

Labor-Diagnostik

Die Labor-Diagnostik verbessert sich rasant. Dadurch stehen immer mehr großartige Hilfsmittel für das Erkennen, Analysieren und Verstehen von Krankheiten zur Verfügung. Um eine Krankheit spezifisch und gezielt behandeln zu können, muss diese identifiziert und deren Ursache erkannt werden.

Praxisinterne Labordiagnostik

Das in die Praxis integrierte Labor bietet die Möglichkeit, viele Labor-Untersuchungen sofort durchzuführen.

Externe Labordiagnostik

Einige Proben verschicken wir an Speziallabore.

Sobald uns das Untersuchungsergebnis vorliegt, melden wir uns bei Ihnen. Teilen Sie uns bitte eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie dafür erreichen können.

Blut-Untersuchung pfeil
Zur Bestimmung wichtiger Blutwerte steht ein Blutanalyse-Gerät zu Verfügung. Innerhalb weniger Minuten lässt sich abklären, ob Ihr Tier an Blutarmut leidet, eine Infusion benötigt, Organe (z.B. Nieren, Leber) angegriffen sind oder Stoffwechselstörungen oder Entzündungen vorliegen. Eine schnelle Diagnose ermöglicht ein schnelles Handeln und verbessert die Heilungschancen Ihres Tieres.
Mit Hilfe des Mikroskops können die roten und weißen Blutkörperchen anhand von Blutausstrichen begutachtet werden.

Kot-Untersuchungpfeil
Abgegebene Kotproben sollten bitte möglichst frisch sein. Kotproben werden v.a. auf Wurmbefall untersucht. Dabei werden verschiedene Techniken angewandt.
Bei dem sogenannten Nativpräparat wird ein Teil der Probe mit etwas warmer Flüssigkeit vermischt und direkt unter dem Mikroskop betrachtet. Besonders bewegliche Parasiten lassen sich so leicht erkennen.
Zusätzlich werden verschiedene Anreicherungsverfahren (z.B. Flotation) durchgeführt , wobei eventuell vorhandene Parasiten oder Parasiteneier  konzentriert werden, um leichter nachweisbar zu sein.
In einigen Fällen führen wir auch spezielle Färbungen zur Darstellung von Bakterien durch, um einen Eindruck von der Keimflora des Darmes zu erhalten.

Harn-Untersuchungpfeil
Harnuntersuchungen geben wichtige Hinweise auf Entzündungen der Harnwege oder Harnsteinbildung. Auch die Nierenfunktion lässt sich anhand einer Harnprobe überprüfen. Andere Stoffwechselerkrankungen, wie z.B. Diabetes Mellitus, zeigen typische Veränderungen des Harns und lassen sich anhand einer Harn-Untersuchung erkennen.

Haut-bzw. Haar-Untersuchungpfeil
Haut und Haare können direkt unter dem Mikroskop auf Parasiten, Pilze oder andere Erkrankungsursachen untersucht werden.
Pilzkulturen können zusätzlich angelegt werden.

Zell-Untersuchungen pfeil
Bei einigen Krankheitsprozessen, z.B. Hautveränderungen,  liefern gezielte Zell-Untersuchungen nützliche Zusatzinformationen. Dafür werden die entnommenen Proben so angefärbt, dass sich einzelne Zellen unter dem Mikroskop darstellen lassen. Welche Zellen in welcher Anzahl am Krankheitsgeschehen beteiligt sind, z.B. Entzündungszellen, helfen oft bei der Klärung der Frage: Was hat diese Krankheit ausgelöst?

Externe Labordiagnostik

Mikrobiologische und virale Untersuchungenpfeil

Zum Nachweis von Krankheitserregern nehmen wir Tupferproben und versenden diese an Speziallabore. Dort erfolgt eine Identifizierung der Krankheitserreger. Diese Ergebnisse ermöglichen uns, die Krankheit gezielt und spezifisch zu therapieren.

Blut-Untersuchungpfeil

Blutproben für bestimmte Tests werden an Speziallabore versandt. Die meisten Ergebnisse liegen ein oder zwei Tage später vor.

Auch Blutproben zur Hormonbestimmungen oder Virusdiagnostik werden extern analysiert.

Bei Vögeln kann eine Blutprobe (auch Federanalyse möglich) der Geschlechtsbestimmung dienen.

Histologische Untersuchungpfeil

Veränderte Organe oder Gewebeproben (Biopsien) werden an Pathologen zur histologischen Untersuchung verschickt. Dort werden die Proben geschnitten, präpariert und begutachtet. Dieser Vorgang dauert Tage, manchmal - abhängig vom Probematerial - bis zu einigen Wochen.