24 Sunden tierärztlicher Notdienst

aktuelles

startseite
mein haustier
hunde
Katyen
frettchen
kaninchen
nager
reptilien
voegel
exoten
sprechzeitenhausbesuch?

Kosten
links
kontakt
Gaestebuch

 

Kaninchen

Kaninchen

Kaninchen sind immer beliebtere Haustiere. Sie nehmen aktuell den dritten Platz auf der Liste der Lieblingstiere gleich nach Hund und Katze ein.

Kaninchen sind von Natur aus Beutetiere. Kranke oder schwache Tiere sind besonders attraktiv für Raubtiere. Um nicht gefressen zu werden, verstecken Beutetiere Schmerz. Wenn ein Kaninchen frisst und herumhoppelt, kann man sich nicht sicher sein, dass es auch gesund ist.  

Eine regelmäßige Kontrolle besonders der Zähne ist sehr wichtig. Zahnfehlstellungen oder zu wenig abgenutzte Backenzähne sind häufig Ursachen für schwerwiegende Krankheiten am Kopf.
Auch Magen  und Darm  sind bei diesen Tieren sehr sensibel.
Die artgerechte Fütterung ist von besonders großer Bedeutung.

 

„Kaninchensichere“ Umgebung

Kaninchen brauchen Bewegung und freuen sich über Auslauf. Ein Herumtollen in der Wohnung sollte jedoch nicht ohne Aufsicht erlaubt werden.

Obwohl Kaninchen keine klassischen Nagetiere sind, knabbern sie gerne. Dies kann für Hauskaninchen riskant werden.

Behandelte Gemüse, Hölzer, Stühle etc. könnten giftig sein. Zum Anderen können aufgenommene Fremdkörper auch zu Verstopfung führen. Da Kaninchen nicht erbrechen können und Schmerz nicht zeigen, wird es leider oft sehr spät erkannt.

Wenn Stromkabel nicht aus dem Einzugsbereich des Kaninchens entfernt werden können, sollten diese durch Kabelrohre vor dem Durchbeißen geschützt werden.